top of page

Ende des NaNoWriMo

Aktualisiert: 10. Dez. 2022

Ein intensiver Schreibmonat liegt hinter mir! 30.000 Wörter hatte ich mir vorgenommen, 30.024 habe ich geschafft. Und das in gerade mal 18 Tagen! Denn danach hatte ich nichts mehr zum Schreiben, und Band V wollte ich wenigstens bis nächstes Jahr ruhen lassen. So viele Wörter habe ich normalerweise in zwei Monaten getippt! Die Rechnung ging also perfekt auf.


Was ist alles dabei entstanden?

Band IV habe ich mit einer Rekordzahl an Wörtern und Seiten fertiggestellt.

Band II hat einen Prolog erhalten, welchen ich mir seit zwei Jahren vorgenommen hatte, zu schreiben. Denn dadurch bekommt der Lesern einen ganz anderen Einblick auf die Rückkehr meiner Gefährten zu Beginn des zweiten Buches.

Zahlreiche Gesichter sind in den vergangenen Tagen mit der Hilfe eines spannenden Programmes entstanden, nicht nur meine Protagonisten, sondern auch zahlreiche wichtige Nebencharaktere habe ich visuell erstellt. Es ist wirklich seltsam, wenn man plötzlich ein Foto von seinen Charakteren vor Augen hat!

Und ganz wichtig: Es gibt ein paar Weihnachtsüberraschungen! Nicht nur Postkarten fliegen vor Weihnachten aus, sondern auch grandiose Geschenke, welche die ausgewählten Glücklichen gewiss nicht erwarten werden. Zu Weihnachten lüfte ich das große Geheimnis!



Mit vielen weiteren Autoren habe ich mich ausgetauscht und mir Gedanken zum weiteren Vorgehen mit meinen Büchern gemacht. Und ich bin zu einem Entschluss gekommen. Nachdem ich auf meine bereits kreierten Dinge geblickt habe, die Webseite, gezeichnete Bilder, vertonte Lieder, erstellte Postkarten und Bleistifte, ebenso das Logo, Aufkleber und vieles mehr, habe ich mich dazu entschieden, nicht mehr den Weg über eine Literaturagentur oder einen Verlag zu gehen.

Warum?

Vermutlich sind meine Chancen durch mein großes Engagement und Eigeninitiative gar nicht mal allzu schlecht, doch ich habe inzwischen so spezielle Vorstellungen und erledigte Vorarbeitungen, dass ich das Ganze selbst in die Hand nehmen werde. Verlage haben da ein großes Mitspracherecht, was ihnen gegönnt sei, aber nach meinem großen Arbeitsaufwand denke ich, dass ich es vielleicht auch allein schaffe. Als Selbstveröffentlicher - eher als Selfpublisher bekannt - will ich mein Glück versuchen. Ideen zu Werbeaktionen und anderem habe ich auf jeden Fall schon!

Was meine Umentscheidung bezüglich meiner Buchveröffentlichung bedeutet, verrate ich euch im ersten Beitrag nächstes Jahr - denn dann nimmt der Plan an Fahrt auf!


Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit - gemeinsam mit den durch den NaNoWriMo Autorenkollegen haben wir uns einen spannenden Adventskalender aus Buchausschnitten ausgedacht, quasi als hungrig machende Häppchen. Ich bin schon gespannt!


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page