top of page

Wie Bilder aus dem Kopf aufs Papier gezaubert werden

Aktualisiert: 11. Feb. 2020

Wie sicher schon einige gesehen haben, verbergen sich bei mir um jede Ecke heimliche Talente. Vor allem das Zeichnen gefällt mir neben meiner Schreibarbeit besonders gut. Ich finde es immer schade, wenn ich fantasiere und mir am Ende auffällt, dass niemand anderes das sehen kann, was ich vor meinem inneren Auge sehe. Deshalb habe ich mit dem Schreiben begonnen, um andere das sehen zu lassen und mit ihnen zu teilen, was ich mir ausgedacht habe. Hoffentlich findet es auch Gefallen?

Tatsächlich habe ich eher mit dem Zeichnen für meine Bücher angefangen als mit dem Schreiben. Meine erste Buchskizze ist die einer Schattengöttin, welche ca. 2011 entstanden ist. Das Schöne an meinen Büchern ist, dass ich mir alles wie einen sehr langen Film vorstelle. Möchte ich zu einem bestimmten Punkt in der Handlung springen, mache ich einfach das dazu passende Schubfach auf. Zu vielen Buchszenen, egal aus welchem Teil meiner geplanten Reihe, habe ich bereits Skizzen gezeichnet. Oftmals kommt es vor, dass mir erst durch die Bilder manche Dinge detaillierter erscheinen oder manche Kleinigkeiten nochmal geändert werden, weil mir etwas beim Zeichnen auffällt. In den kommenden Wochen werden wieder einige neue Skizzen meine Webseite aufhübschen. Wer übrigens noch nicht in den Skizzenbereich meiner Webseite geschnuppert hat, sollte das schnell nachholen! Meinen Liebling unter meinen aktuellen Skizzen werde ich vielleicht demnächst bekannt geben.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page